Inhaltsverzeichnis

Der Umbau auf LED-Retrofit – Fluch & Segen zugleich

Umbau auf LED-Retrofit Beitragsbild

LED-Lampen sind die Zukunft im Bereich der Beleuchtung. Sie sind nicht nur effizienter und umweltfreundlicher, sondern auch wesentlich langlebiger als die herkömmlichen Leuchtstofflampen. LED-Retrofit Lampen bieten eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit, alte Beleuchtungsanlagen auf LED umzurüsten, ohne dass die bestehenden Leuchten komplett ausgetauscht werden müssen. Einsparungen durch moderne LED-Technik können so schnell erzielt und Energiekosten gesenkt werden.

Ist LED-Retrofit wirklich immer die erste Wahl? – Ganz klar NEIN!

In der professionellen Lichtplanung sind neben den Investitions- und Energiekosten weitere Aspekte von großer Bedeutung. So spielen auch die Einhaltung von Normen, die erzielte Lichtqualiät, die Sicherheit und Steuerbarkeit der Leuchte, sowie die Gewährleistung und Finanzierung eine entscheidende Rolle. Bleiben wichtige Punkte unbeachtet, kann die Umrüstung auf LED-Lampen durch Retrofit schnell zu unschönen Überraschungen führen. Das Problem: Neben großen Qualitätsunterschieden zwischen den verschiedenen Herstellern werden Kunden meist nicht auf wichtige Aspekte beim Umbau hingewiesen und die größten Problematiken schlichtweg verschwiegen.

 

Sofern Sie sich doch für die Variante “Lampenwechsel” entscheiden, stellen wir Ihnen im Nachfolgenden die wichtigsten Aspekte vor, welche Sie für eine erfolgreiche Umrüstung auf eine Retrofit LED unbedingt beachten müssen. Denn bleiben wichtige Punkte unbeachtet, kann die Umrüstung auf LED-Lampen durch Retrofit schnell zu Problemen führen

Wichtige Aspekte & Fragestellungen für einen erfolgreichen Umbau mit LED-Retrofit Röhren

Bei der Retrofit-Umrüstung werden die LED-Lampen in die vorhandene Fassung der Altlampe eingebaut. Hier gibt es jedoch große Unterschiede! Nicht jede LED Retrofit Lampe passt auch zu jeder Fassung. Prüfen Sie daher unbedingt die Abmessungen der neuen Lampe (ist es beispielsweise eine T5 oder eine T8-Röhre) und auch den Typ der Fassung (z.B. G5, G11 usw.).

Nur bestimmte elektronische Vorschaltgeräte (kurz EVG) sind für den Umbau überhaupt zulässig. Vorab sollten Sie daher überprüfen, ob die Retrofit LED-Lampen mit dem vorhandenen Vorschaltgerät kompatibel sind. In einigen Fällen ist es notwendig, das Vorschaltgerät auszutauschen oder zu überbrücken.

Die Angaben zur Beleuchtungsstärke und dem Lichtstrom der neuen LED Retrofit Lampe beziehen sich immer auf den Brutto-Lichtstrom, welcher sich durch den Einbau ins Gehäuse reduziert. Viele der am Markt erhältlichen Leuchtstoffröhren bringen einen wesentlich geringeren Lichtstrom als die ursprüngliche Leuchtstofflampe. Vor der Umrüstung sollte deshalb unbedingt geprüft werden, ob die in den Arbeitsrichtlinien und Normen vorgeschriebenen Beleuchtungsstärken für den jeweiligen Anwendungsbereich auch nach dem Umbau noch erreicht werden.

Auch bei der Lichtverteilung und dem Abstrahlwinkel unterscheiden sich die LED Retrofit Lampen von den herkömmlichen Leuchtstoffröhren. Eine Leuchtstofflampe gibt den Lichtstrom in 360° ab, eine LED Retrofit Lampe hat einen weitaus geringeren Abstrahlwinkel. Dies kann zu einer unvorhersehbaren Veränderung der Lichtverteilung und der Leuchtdichteverteilung im Raum führen.

Moderne Lichtmanagementsysteme werden im Beleuchtungsmarkt immer beliebter und holen das Maximum an Energieeinsparung heraus. Im Gegensatz zu LED-Leuchten, die sich auch im Nachgang in der Regel einfach und schnell über standardisierte Schnittstellen in ein Lichtmanagementsystem einbinden oder nachrüsten lassen, gestaltet sich dies bei LED Retrofit Leuchtstoffröhren schwierig. Hier ist die Einbindung in ein Lichtmanagementsystem in den seltensten Fällen möglich.

Neue Lampe, alte Fassungen – LED Retrofit Lampen werden in die bestehende Fassung der womöglich viele Jahre alten Leuchte eingebaut. Fassung, Sockel- oder Kontaktersatz können bereits abgenutzt sein und müssen ebenfalls erneuert werden, andernfalls kann die frisch sanierte Leuchte schnell wieder hinüber sein. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie daher unbedingt Fassung, Sockel- und Kontakte Ihrer herkömmlichen Leuchtstofflampe checken.

Ein wichtiger Faktor für eine lange Lebensdauer der LED ist die Betriebstemperatur und Betriebsumgebung. Moderne und qualitativ hochwertige LED-Leuchten besitzen deshalb ein ausgeklügeltes Thermomanagement, welches die entstandene Wärme beim Betrieb der Leuchte ableitet und dafür sorgt, dass die Leuchte nicht überhitzt. LED Retrofit Lampen werden einfach in die bestehende Konzeption der Leuchte eingesetzt und können im schlechtesten Fall sehr heiß werden, was wiederum die Lebensdauer stark reduziert. Um einen frühzeitigen Ausfall nach Umrüstung zu vermeiden, sollte vorab untersucht werden, ob das vorhandene Thermomanagement mit der neuen LED Lampe harmonisieren kann.

Weitere wichtige Aspekt in der Praxis sind die Themen Sicherheit und Produkthaftung. Durch den Austausch der alten Leuchtstofflampe mit LED Retrofit Lampen erlischt die Produkthaftung durch den Hersteller sowie sämtliche Prüfzeichen der neuen Leuchte. Der Grund: Der Hersteller haftet nur für den Betrieb der Leuchte gemäß dem ursprünglichen Typenschild. Durch die Konversion entsteht jedoch ein neues Produkt – das Typenschild muss erneuert werden. Entsprechend geht die Haftung für Sicherheit und einen fehlerfreien Betrieb an den Anbieter des Retrofit Leuchtmittels bzw. die umrüstende Person über.

Unser Fazit zur Umrüstung auf LED-Retrofit: Genau hinschauen und überlegt handeln

Wie Sie sehen, gibt es bei der Umrüstung auf LED-Retrofit einige Dinge zu beachten, um böse Überraschungen im Nachgang zu vermeiden. Eine sorgfältige Planung und eine elektrotechnische und lichttechnische Prüfung sind notwendig, um eine sichere und effiziente Beleuchtung zu gewährleisten. Auch können beim Umbau neben dem Leuchtmittel an sich noch weitere Kosten, z. B. für den Austausch abgenutzter Komponenten und/oder einem Fachmann anfallen. Es empfiehlt sich daher eine Gegenüberstellung der Kosten und langfristige Betrachtung der Rentabilität gegenüber einer Neuinstallation von LED-Leuchten anzustellen und Vor- und Nachteile einander abzuwägen.

 

In vielen Fällen hat die Erfahrung gezeigt, dass ein Austausch bzw. Neukauf einer LED Leuchte auf lange Sicht die deutlich bessere Wahl ist. In unserem Blogartikel wollen wir deshalb einen Blick auf die Vorteile einer modernen LED Beleuchtung werfen.

Tipps

Führen Sie den Umbau der alten Leuchtstofflampe immer gemeinsam mit einem Fachmann durch!

Stellen Sie die richtigen Fragen, um böse Überraschungen im Nachgang zu vermeiden.

Wägen Sie die Vor- und Nachteile der Umrüstung gegenüber des Neukaufs ab.

Markus Meier

Wir beraten Sie gerne!

Seit 2003 werden bei uns Lichtkonzepte speziell auf Tätigkeiten mit sehr hohen Sehanforderungen entwickelt. Innovation, Leidenschaft und Begeisterung führten uns in diesem Spezialgebiet zum Marktführer im Preis-Leistungs-Verhältnis. Wo wir jetzt stehen, verdanken wir einzig und allein unseren Mitarbeitern und unseren stets treuen Kunden.

Weitere Beiträge

Warenkorb
Geben Sie etwas ein, um Vorschläge zu erhalten.